Was ist das Bitcoin Halving? Alle Daten und Fakten vom Experten erklärt

Bitcoin ist eine deflationäre Währung. Seine die maximale Menge der Ausgabe beträgt 21 Millionen Bitcoin. So ist der Bitcoin Ende 2008 zu einem Höhepunkt aller globalen Banken mit der Veröffentlichung des legendären White Papers des bislang unbekannten namens Satoshi Nakamoto geschaffen worden. Durch einen weltweiten Einbruch an den Börsen und Finanzmärkten haben Millionen von Anlegern hierbei ihr Kapital verloren. Inzwischen hat sich der Bitcoin sowie die sekundären Kryptowährungen einem Liebling bei Investoren und Tradern entwickelt. Mit professioneller Bitcoin Software wie beispielsweise Bitcoin Era bestreiten viele Menschen weltweit ihren Lebensunterhalt.

Der Bitcoin als eine deflationäre und dezentrale Währung

Zudem machten sich ein skeptisches und zugleich ein kritisches Sentiment breit, was sich vor allem gegen die vorhandenen Zentralbanken und die Großbanken richtete. So hatten gerade Zentralbanken in der Kernfunktion hier versagt, mit welchen ihre Existenz erst gerechtfertigt wird. Eine Vorbeugung von globalen Finanzkrisen und die Stabilisierung der Finanzmärkte ist eine herausragende Aufgabe.

In Verbindung mit der Skepsis gegen die Zentralbanken geht das Misstrauen gegenüber Fiat-Währungen ebenso einher, welche in den Augen der von Zentralbanken durch die Währungspolitik manipuliert wird. Hierbei richtet sich die Kritik in erster Linie gegen die Tatsache, dass die Währungen wie zum Beispiel der US-Dollar keinerlei Basiswert haben und nur an seine eigene Menge gekoppelt ist.

Das Bitcoin-Mining – Ausgabe von Bitcoins und die dazugehörige Ausgaberate

Der Bitcoin basiert auf einer öffentlichen und dezentralen Blockchain und stellt somit eine digitale Währung dar. Diese Blockchain ist ein großes und dezentrales Register, in welchem die Transaktionen gesammelt werden. Weil der Bitcoin nur als eine digitale Währung existiert, muss dies durch eine permanente Rechenleistung von Computern, sogenannter Miner, in einem Blockchain-Netzwerk vollzogen werden. Wegen des Netzwerks wird bei jedem Teilnehmer in diesem auch von einem Knoten gesprochen.

Mit einer Speicherung von Transaktionsdaten in den verschlüsselten Blöcken, die untereinander verkettet werden, geht die Ausgabe von Bitcoins einher. Mit einem jeden Block wird eine die Menge Bitcoin als echtes Geld ausgegeben, wobei sie als „Mining-Reward“ bezeichnet werden. Die Ausgabe der Bitcoins ist im Bitcoin-Protokoll fest verankert und gibt hierbei an, wie viele Bitcoisn pro validiertem Block ausgegeben wurden.

Das Bitcoin Halving aller 210.000 Blöcke

Mit der anfänglichen höheren Ausgaberate werden genügend interessierte Miner hinzugewonnen, welche sich Mining-Rewards verdienen können. Die allmähliche reduzierte Ausgabe stellt für sie auch sicher, dass zu Anfang verdiente Bitcoins tendenziell an Wert zulegen werden.

Mitte Februar 2020 wurden 18.211.000 BTC in den Umlauf gebracht und etwa 617.000 Blocks produziert. So gab es in der Vergangenheit schon zwei weitere Bitcoin Halvings. Es sind diese zwei letzten Bitcoin Halvings sowie die Entwicklung des Bitcoin-Kurses rund um die Events, die den Anlegern und den Krypto-Fans in der Welt mit Hochspannung und viel Optimismus dem nächsten Bitcoin Halving im Mai 2020 entgegensehen.

Die vergangenen Bitcoin-Halvings und die Kursentwicklung der Währung

Wer den Kurs des Bitcoinanhand einer historischen Analyse auswertet, wird eine scheinbare Gesetzmäßigkeit entdecken. Vor allem in den Monaten vor und nach dem Halving kam es hierbei zu einem starken Anstieg des Kurses.

Erstes Bitcoin-Halving

Nach dem ersten Halving, welches nach der Erstellung für die ersten 210.000 Blöcke der Blockchain erfolgt ist, wurden die vorhandenen Mining-Rewards von 50 auf 25 Bitcoins je Block reduziert. Diese Umstellung erfolgte im November 2012. Die Chartanalyse verrät hierbei, dass in einem Jahr vor diesem Halving-Event, ab dem Monat November 2011, ein regelrechter Aufwärtstrend einsetzte.

Zweites Bitcoin Having

Im Juli 2016 war es dann erneut soweit: mit den 420.000 Block der Blockchain ging das nächste Bitcoin Halving einher. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Reward auf 12,5 Bitcoins je Block reduziert, am Tag nur etwa 1850 neue Bitcoins ausgegeben. Hierbei ist auffällig, dass wegen der kürzeren Blockerstellungszeiten, dieses zweite Halving schon knapp 3 Jahre nach dem Letzten erfolgte.

Deshalb sollte eine Preis- und Trendanalyse beim Vergleich zu jenem dieses Zeitraums vor dem ersten Halving einen kurzen Vergleichszeitraum heranziehen. Ein Blick auf den Chart lässt hier in den 9 Monaten vor diesem zweiten Bitcoin Halving einen klaren Aufwärtstrend erkennen.

Das nächste Halving des Bitcoins im Mai 2020

In diesem Halving gibt es eine Reduktion des Rewards je Block von 12,5 auf 6,25 Bitocins. Unter der Berücksichtigung der derzeitigen Blockerstellungszeiten ist dennoch davon auszugehen, dass das kommende Bitcoin-Halving am 12. Mai 2020 stattfinden soll.

Recommended For You

About the Author: rachel

Rachael Villam is a certified crypto zealot, finance writer, and a steady swing trader. She is passionate about blockchain’s capacity to transform cities, commerce, and the entire banking system as we know it. Dune bashing, camping, and working with kids are his non-crypto interests.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *