Wie mit Bitcoin Geld verdienen? Tipps vom Profitrader

Drei Möglichkeiten mit Bitcoin Geld verdienen zu können, sind Crypto Trading, mit CDFs auf die Kryptowährung traden oder das sogenannte Bitcoin Mining, also selber Bitcoins herstellen.

Am einfachsten ist es aber, wenn Sie sich Bitcoins kaufen, im optimalen Fall zu einem geringen Kurs und sie später nach einer Steigerung des Kurses teurer wieder verkaufen. So kann einfach ein Gewinn erzielt werden. Viele Anleger haben vor allem zur Anfangszeit des Bitcoins in diesen investiert und eine hohe Rendite erzielen können. Manche haben die Investition allerdings auch vergessen.

Kryptowährungen haben aktuell wieder einen Hype und sind die Alternative zu klassischen Investitionen, daraus ziehen vor allem aktive Bitcoin Profite aktuell – mehr zum Thema Bitcoin Loophole. Vor allem der Bitcoin ist sehr beliebt. Wenn die Nachfrage danach steigt, können Anleger mit steigenden Kursen rechnen und die Bitcoins mit einem ordentlichen Ertrag wieder verkaufen. Dieses Trading erfordert allerdings ein Wallet, was sich aber lohnt, da die Chancen auf einen Gewinn aktuell wieder sehr gut stehen.

Erfahrungen mit Bitcoin

Wem das Risiko zu groß ist, in Bitcoins selber zu investieren, der kann auch das Mining für sich als Alternative benutzen. Insbesondere Cloud Mining hat sich in letzter Zeit großer Beliebtheit erfreut. Dafür müssen User keine zusätzlich Hardware oder sonstige Programme kaufen und sich auch nicht um mit der Organisation beschäftigen. Es wird eine einfache einmalige oder monatliche Gebühr gezahlt, um eine gewisse Rechenleistung zu kaufen. Bei dieser Mining Form teilen sich mehrere Nutzer die Rechenleistung, können schneller Chains generieren und erhalten dafür dann die entsprechende Belohnung.

Jedoch müssen die Miner auch die Stromkosten beachten, die durch einen solchen Prozess zustande kommen. Deshalb ist es nicht immer eine Alternative zum klassischen Kauf der Bitcoins. Wenn Sie wirklich viel Geld mit Bitcoins einnehme möchten, sollte auf einen sehr günstigen Stromanbieter gesetzt werden und die fixen Gebühren für Anbieter des Minings relativ gering halten. So kann am Ende ein Gewinn erzielt werden.

Bitcoin CFDs

Es lässt sich auch Geld mit dem Bitcoin verdienen, ohne direkt in diesen zu investieren. Dies ist eine Möglichkeit für alle, die sich weder die Coins kaufen, noch als Miner aktiv sein möchten. Wer trotzdem vom Kurs profitieren möchte kann über einen Cryto Broker mit der entsprechenden Währung handeln.

Bei vielen Brokern können dafür Differenzkontrakte erworben werden. Unter anderem Nextmarkets bietet den Investoren CFDs auf gängige digitale Währungen, um mit dem Bitcoin durch den Handel Geld verdienen zu können.

CFD-Handel ist ziemlich flexibel und kurzfristig. Dies ist ein Vorteil, denn der Anleger benötigt einen vergleichsweise geringen Betrag an Eigenkapital und trotzdem mit einem Hebel mehr Kapital an den Markt bringen. Daraus resultieren dann entsprechend hohe Gewinne. Diese Hebel funktioniert jedoch auch in die andere Richtung, sodass solche Investments relativ riskant sind. Nextmarkets stellt deshalb zum Beispiel einen Weiterbildungsbereich zur Verfügung, um dort wichtige Informationen bezüglich des Risiko-Managements zu erhalten.

Die Hintergründe des Bitcoins

Was ist der Bitcoin eigentlich genau? Es ist eine dezentrale Kryptowährung, sowie ein Open-Source Projekt, was mit einem P2P Blockchain-Protokoll funktioniert. Dieses wurde im Jahre 2009 geschrieben. Die digitale Währung würde konzipiert, um Menschen zu helfen, die finanzielle Transaktionen direkt durchzuführen oder dabei auf eine Dritte Organisation, wie eine Bank zurückgreifen zu müssen- Bitcoin kann allerdings auch für das Speichern von Geld verwendet werden.

Jedoch ist es kein physisches Vermögen. Die Währung existiert ausschließlich als ein digitaler Code der nur online gespeichert werden kann. Mit Hilfe eines Wallets kann dieser abgerufen werden und auf die eigenen Bitcoins zugegriffen werden. Insgesamt wurden mittlerweile rund 21 Millionen der Bitcoins hergestellt. Der Sicherheitsschutz ist relativ hoch, so benötigen Sie für einen Zugriff auch noch einen eigenen privaten Code, in Form einer Zertifizierung. Der Bitcoin gilt damit als eines der sichersten, allerdings für die meisten Menschen auch am wenigsten durchschaubaren Zahlungsmittel.

  • Artikelende –

Hinweis: Bitte den Reportlink auch an [email protected] senden. Danke

Recommended For You

About the Author: rachel

Rachael Villam is a certified crypto zealot, finance writer, and a steady swing trader. She is passionate about blockchain’s capacity to transform cities, commerce, and the entire banking system as we know it. Dune bashing, camping, and working with kids are his non-crypto interests.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *